Markt der Nachhaltigkeit

Unternehmen, Vereine, Verbände und andere Institutionen finden sich unter einem wechselnden Leitthema zum „Markt der Nachhaltigkeit“ zusammen, um regional als Multiplikatoren im Sinne des Nachhaltigkeitsdreiecks ökologische, ökonomische und soziale Kriterien zu vermitteln.

Das „Markt“-Konzept entstand im Jahr 2012 im Landkreis Dithmarschen durch eine Kooperation der hoelp gGmbH und der Abfallwirtschaft Dithmarschen GmbH. Bei den Auftaktveranstaltungen „Teller statt Tonne“ und „Deine Dose zählt“ standen die Tafeln und das Thema "Lebensmittelverschwendung" im Fokus. Mit weiteren Themen wie "Plastik im Meer" und "Wiederverwendung" wurde das Konzept zum „Markt der Nachhaltigkeit“ in den Folgejahren stetig weiterentwickelt und von anderen Landkreisen übernommen.

Ein besonderes Merkmal vom „Markt der Nachhaltigkeit“ ist die Einbindung örtlicher Schulen und Kindergärten sowie regionaler Institutionen mit Bezug zur Nachhaltigkeit. Dabei werden der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt, um sich mit dem Leitthema und anderen Umweltaspekten intensiv zu befassen. Sehr erfolgreich sind dabei immer Umweltwetten, mit denen die Veranstalter die Bürgermeister:innen des gastgebenden Ortes herausfordern. Bei dem „Markt der Nachhaltigkeit“ handelt es sich um eine nicht-kommerzielle Veranstaltung. Eingenommene Spenden z.B. aus dem Verzehr von Kaffee und Kuchen kommen Projekten mit Bezug zur Nachhaltigkeit zu Gute.

06.09.2023: Büsum
Der Dithmarscher Weg – Nachhaltig Gut
02.06.2022: Wedel
Klimafreundliche Mobilität für alle.
Archiv
Hier finden Sie alle vergangenen Veranstaltungen.

Unsere Partner

hoelp
Die hoelp gmbH bietet Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, Coaching und Beratung von Langzeitarbeitslosen im Kreis Dithmarschen an.