Brunsbüttel 7. Juli 2017

Plastik im Meer - Meeresverschmutzung

Eine Umweltwette, Liedermacherinnen, Schulprojekte, Kita- Vorführungen, zahlreiche Infostände und vieles mehr sorgten dafür, dass der „Markt der Nachhaltigkeit“ für 2000 Besucher zu einem echten Erlebnis wurde. Unter der Schirmherrschaft des Schauspielers Uwe Rohde (u. a. „Neues aus Büttenwarder“) gab es am Freitag, 7. Juli, von 9 bis 12.30 Uhr auf dem Gustav-Meyer- Platz in Brunsbüttel zahlreiche Aktionen. Nicht nur Kitas und Schulen, sondern auch über 20 verschiedene Organisationen beteiligten sich an dem Projekt mit dem Thema „Plastikmüll im Meer - Meeresverschmutzung“, das maßgeblich von der BINGO!-Lotterie, sowie den Stadtwerken Brunsbüttel und der Schramm Group unterstützt wurde. Organisiert wurde der Tag von der hoelp gGmbH und der Abfallwirtschaft Dithmarschen GmbH (AWD) mit hilfreicher Unterstützung der Stadt Brunsbüttel.

Ein besonderes Highlight war der historische Zweimastseglers „Johanne“, der in Brunsbüttel festmachte und Schüler auf der Hin- und Rückreise mit an Bord nahm. Darüber hinaus trat das Gesangsduo „IN2PARTS“ aus Tönning auf, das eigens zum Markt der Nachhaltigkeit einen Song mit dem Titel „Unsere Erde“ geschrieben hatte. Vergnüglich war auch die Umweltwette. Unter dem Motto „Watt für ein Event!“ produzierten die Besucher mit Muskelkraft auf fest installierten Fahrrädern den für die Veranstaltung benötigten Strom. 

Schul- und Kitaprojekte

  • Workshop mit Aleke Stöfen-O‘Brien
  • Seminarfahrt One Earth - One Ocean auf der „Johanne“
  • Vermeiden von Abfall in der Schule
  • Mikroplastik im täglichen Gebrauch
  • Plastik in den Weltmeeren
  • Selber kochen statt Plastik
  • Plastikmüllsong
  • Nachhaltiges Frühstück
  • Laufzettel-Ralley

Wetten, dass...

... die Brunsbütteler es nicht schaffen, die Veranstaltung "Markt der Nachhaltigkeit" durchgehend mit Strom zu versorgen. So lautete die Wette mit dem Bürgermeister Stefan Mohrdieck. Durch engagierten Einsatz vieler Brunsbütteler Bürger wurde die Wette gewonnen. Somit wurden 500 Euro an das Mehrgenerationshaus / Haus der Jugend in Brunsbüttel für das diesjährige Ferienprogramm gespendet.

Spenden

Bei dem "Markt der Nachhaltigkeit" handelte es sich um eine nicht-kommerzielle Veranstaltung. Eingenommene Spenden z.B. aus dem Verzehr von Kaffee und Kuchen kamen folgenden Projekten zugute:

Impressionen